FRANKFURTER TAFEL erhält Hygieneartikel

Carls Stiftung spendet 28 Paletten Hygieneartikel im Wert von 20.000 Euro
an die Frankfurter Tafel

Am 11. August wurden insgesamt 30.000 Hygieneartikel bei EDEKA Nolte in Königstein verladen.
Edith Kleber, Vorsitzende der Frankfurter Tafel, nahm die Ladung persönlich von Ulrike Soeffing, Vorstandsvorsitzende der Carls Stiftung, entgegen. Frank Moses, Filialleiter EDEKA Nolte half beim Verladen der beeindruckenden Mengen.
Wegen der momentanen Corona-Situation waren die Supermärkte, die sonst immer gerne die Frankfurter Tafel unterstützen, zurückhaltend. Als langjähriger Förderer der Frankfurter Tafel war die Carls Stiftung gerne bereit zu helfen. Nach Absprache mit Frau Kleber wurden 6.000 Hygienepakete á
5 Artikel vereinbart. In jedem Hygienepaket befinden sich Zahnpasta, Zahnbürste, Duschgel, Bodylotion und Deo für den täglichen Bedarf der Tafel-Kunden.
Unser Dank gilt unserem Partner EDEKA Nolte, der immer bereit ist zu helfen, wo es möglich ist. Er stellte alle 30.000 Artikel zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

Die Carls Stiftung fördert die Frankfurter Tafel bereits seit 2005, jährlich immer wieder mit besonderen Weihnachts- oder Osteraktionen, teilweise auch mit finanziellen Mitteln für die Unterhaltung der Kraftfahrzeuge. Dieses tat sie erneut im Frühjahr 2020. So stellte sie der Frankfurter
Tafel den Betrag von 60.000€ für die jährlichen Spritkosten der Kühlfahrzeuge zur Verfügung.

WordPress Lightbox Plugin